Gleichgewichtsprogramm nach D. Beigel®

Astrid Meier

Das Gleichgewichtsprogramm nach Dorothea Beigel®

Im Gleichgewicht zu sein heißt mehr, als auf einem Bein stehen zu können!“ 

Unser Gleichgewicht beginnt sich schon vor der Geburt zu entwickeln und ist einer der drei wichtigen Körpernahsinne. Wie der Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen, benötigen wir das Gleichgewicht für die meisten körperlichen, motorischen Abläufe, Handlungen und auch kognitiven Leistungen im Alltag.

In unserer heutigen schnelllebigen, digitalen und bewegungsarmen Zeit kommt allerdings die Förderung dieses Nahsinnes sehr oft zu kurz, mit häufig auftretenden, entsprechenden Auswirkungen auf die oben genannten Bereiche.

Es spielt eine Rolle in vielen Prozessen im Körper und im Umgang mit der Umwelt. So hat es einen Einfluss auf die Motorik, die Sprache, das Hören und Sehen und in Folge dessen auch auf das Schreiben, Lesen, Rechnen und die Orientierung. 

Auf der zwischenmenschlichen Ebene besteht die Verbindung zu den Emotionen und dem Sozialverhalten, so auch zur Konzentration, Aufmerksamkeit, Lern- und Leistungsbereitschaft bzw. -fähigkeit. Jeder kennt sicher auch den Ausdruck „das seelische Gleichgewicht."

Eine „kleine Prise“ Gleichgewicht wirkt sich sehr förderlich auf die Kinder aus: 

Zuhören, Aufmerksamkeit, Konzentration, das Lernen und Leisten (Schule) verbessern sich.

Auch die Arbeit an den frühkindlichen Bewegungsmustern (Reflexe) mit denen ein Kind auf die Welt kommt, gehört zu meiner Arbeit, da sie eng mit dem Gleichgewicht verknüpft sind.

Mein grundsätzliches Prinzip heißt: Ganzheitliche Therapie.

Nähere Auskünfte über diese Arbeitsbereiche und Seminar- und Workshopmöglichkeiten gebe ich Ihnen gerne telefonisch.